Schwabach | Stadtmuseum

Thema/Idee: Stadtjubiläum 900 Jahre Schwabach – Was ist für mich Heimat? Wo lebe ich?

Wir haben drei Tage im Stadtmuseum Schwabach Filme zum Thema „Unsere Fahrt in die Schule“ produziert. Als wir im Museum ankamen bekamen wir vom Museumleiter Tobias Schmid eine Führung durch alle Abteilungen des Museums.Dann haben wir auf großer Leinwand einen Teil der Serie: „Die gefährlichsten Schulwege der Welt“ angeschaut. Diese dienten uns als Vorlage und Inspiration für die eigenen persönlichen Filme. Als erstes haben wir dann einen Bogen mit Fragen zu unserem Schulweg bekommen, die wir bearbeiten mussten (Stationen auf dem Schulweg, Dauer des Weges, Zeitvertreib auf dem Weg,…). Außerdem bekamen wir Informationen zu den Themen Filmproduktion und Filmerstellungen. Als Hausaufgabe haben wir dann kleine Filme über unseren Heimweg und Besonderheiten über den Schulweg und den Ort aus dem wir kommen gedreht.Wir drehten und schnitten die Filme auf unseren Handys und auf iPads. Jeden Tag bekamen wir von unterschiedlichen Schüler_innen Kuchen gebacken. Ab dem 2. Tag haben wir die Filme aneinander geschnitten, vertont und fertig gestellt. Am 3. Tag haben wir alle Videos zu einem Ganzen zusammengeschnitten und die Präsentation geübt.

Was hat dir besonders an mobil im museum gefallen?

Kubilay: „Dass wir zusammen waren und jeder jedem half.“

Steffi: „Ich fand die Goldbox im Museum sehr schön“

Aaron: „Ich fand das Filmen und das Musikmachen cool.“

Niklas: „Es war eine kommunikative extravagante Location mit besonderen Vorzügen. Es war eine sehr schöne Erfahrung“

Sarah: „Es war mal etwas Anderes: Drehen und Schneiden und auch noch professionell. Das macht man ja sonst nicht so.“

Autor_innen: Kubilau, Yaren, Jonas

Stadtmuseum Schwabach – Trailer


Stadtmuseum Schwabach – Ausstellungstrailer

Presseartikel

Schwabacher Tagblatt 5.8.2017 | „Den Schulweg im Film festgehalten“

20170804_Schwabacher Tagblatt

Impressionen

3 Gründe, warum man das Stadtmuseum Schwabach besuchen sollte:

  • es präsentiert in einer weltweit größten ausgestellten Sammlung über 10.000 Eier
  • erfahre, wie hauchdünnes Blattgold hergestellt wird
  • Ausstellungsbereich zur „Königlich Bayerischen Hofseifenfabrik“ im Museum erkunden